Anfrage Buchen Ruf mich an

Nördlicher Jakobsweg von Ribadeo nach Santiago de Compostela

Ab

639 €*

Distanz

~ 193 km

Dauer

11 Tage / 10 Nächte

Schwierigkeit

Leicht

Übernachtung mit Frühstück

Privatzimmer mit Bad

Gepäcktransport

Geführte Besichtigung von Santiago

* Preis pro Person im Doppelzimmer.

Überblick

mapa ilustrado

Reiseplan

Alle erweitern
Tag 1: Ankunft in Ribadeo
Tag 1: Ankunft in Ribadeo

Der Fluss Eo fungiert als natürliche Grenze zwischen Asturien und Galizien, und Ribadeo ist der Hauptort an diesem Grenzufer. Es ist eine angenehme stattliche Stadt, durch die man spazieren kann, sowohl durch das Zentrum als auch in Richtung natürlicher Gebiete wie Illa Pancha, wo wir einen schönen Blick auf die Küste haben. Ankunft in Ribadeo im Auftrag des Kunden.

Unterkunft in Ribadeo.


Tag 2: Ribadeo-Villamartin Grande +/- 19 km
Tag 2: Ribadeo-Villamartin Grande +/- 19 km

Schwierigkeitsgrad: mittel.

Erster Tag in Galizien. Wir entfernen uns vollständig von den Küstenlandschaften, um wieder mit der bergigen Anordnung zu beginnen. Es ist eine kurze, aber intensive Etappe. Die ersten Kilometer des Tages führen durch flaches Gelände oder mit mäßigen Hängen, aber sobald wir A Ponte de Arante erreichen, beginnen wir einen steilen Aufstieg von 100 Metern auf fast 360 Meter. Sobald wir den Aufstieg überwunden haben, sind wir nur noch wenige Kilometer vom heutigen Ziel, Villamartin Grande, entfernt.


Unterkunft in Villamartin Grande.

Tag 3: Villamartin Grande -Mondoñedo +/- 18 km
Tag 3: Villamartin Grande -Mondoñedo +/- 18 km

Schwierigkeitsgrad: niedrig.

Der Tag beginnt mit einem flachen Abstieg nach Gondán. Nach dem Tag zuvor wird es eine angenehme Etappe sein. Wir steigen ein Stück zur Kirche San Xusto hinauf und fahren auf dem Fluss Batán weiter nach Vilanova de Lourenzá. Wir haben wieder einen Aufstieg, der uns nach Arroxo führt. Der Rest der Strecke weist sehr moderate Steigungen auf. Wir kommen endlich in Mondoñedo an. Die Kathedrale und die Altstadt von Mondoñedo wurden zu einer historisch-künstlerischen Stätte erklärt.


Unterkunft in Mondoñedo.

Tag 4: Mondoñedo-Badín +/- 16 km
Tag 4: Mondoñedo-Badín +/- 16 km

Schwierigkeitsgrad: Niedrig.

Die heutige Etappe führt uns durch das innere Plateau von Lugo, bekannt als Terra Cha. An diesem Tag sind wir nur mäßig von 100 auf über 500 Meter gestiegen, so dass keine großen Anstrengungen erforderlich sind. Auf unserem Weg passieren wir kleine Dörfer wie O Vilar oder Lousada, bis wir Abadín erreichen.


Unterkunft in Badín.

Tag 5: Abadín-Villalba +/- 21 km
Tag 5: Abadín-Villalba +/- 21 km

Schwierigkeitsgrad: niedrig.

Angenehme Etappe durch flaches Land, grüne Wiesen und Wälder, die parallel zu einer Nationalstraße verlaufen. Der Fluss Anllo und der Fluss Arnela kreuzen unseren Weg sowie kleine Städte wie As Paredes, Martiñan oder O Campo do Cristo. Wir übernachten in Villalba, der Hauptstadt von Terra Chá. Sehr sehenswert ist die Torreón de los Condes de Andrade (derzeit ist es ein Parador).


Unterkunft in Vilalba.

Tag 6: Villalba-Seixon +/- 32 km
Tag 6: Villalba-Seixon +/- 32 km

Schwierigkeitsgrad: Niedrig.

Die heutige Etappe wird uns ohne Schwierigkeiten präsentiert, mit wenigen Unebenheiten und einer angenehmen ländlichen Umgebung. Die Straße führt uns auf unbefestigten Straßen, heute treten wir nicht mehr auf festen Asphalt. Das Ende der Etappe ist in O Seixón.


Unterkunft in Seixon.

Tag 7: Seixon -Sobrado dos Monxes +/- 28 km
Tag 7: Seixon -Sobrado dos Monxes +/- 28 km

Schwierigkeitsgrad: mittel.

Wir haben das Profil der Route komplett geändert, heute sind Unebenheiten an der Tagesordnung. Obwohl sie moderat sind, sind sie kontinuierlich, was die Etappe etwas schwierig macht. Nach dem Vorbild der letzten Tage ist die Umgebung, die uns begleitet, ländlich. In dieser Phase erreichen wir die maximale Höhe der gesamten Nordroute von 700 Metern. Dann fahren wir nach O Mesón und beginnen den Abstieg nach Sobrado dos Monxes. In Sobrado dos Monxes dürfen wir sein Juwel, das Zisterzienserkloster Santa María de Sobrado, nicht verfehlen.


Unterkunft in Sobrado dos Monxes.

Tag 8: Sobrado dos Monxes -Arzua +/- 22 km
Tag 8: Sobrado dos Monxes -Arzua +/- 22 km

Schwierigkeitsgrad: niedrig.

Letzte Etappe auf der Nordroute. Wir verabschieden uns mit einer einfachen Tour ohne größere Komplikationen. Wir verlassen die unbefestigten Straßen, die uns in den letzten Tagen begleitet haben, um wieder auf asphaltierte Straßen zu gelangen. Die ländliche Landschaft, die uns geleitet hat, verändert sich auch, um mehr städtischen Gebieten Platz zu machen. Unsere Etappe endet in Arzúa, wo wir die Gelegenheit nicht verpassen sollten, die berühmten Käsesorten zu probieren.


Unterkunft in Arzua.

Tag 9: Azúa - O Pedrouzo / Amenal - +/- 19 km
Tag 9: Azúa - O Pedrouzo / Amenal - +/- 19 km

Schwierigkeitsgrad: niedrig.

Heute starten wir auf dem französischem Weg. Wir haben eine kurze und ruhige Etappe vor uns, um alles aufzuzeichnen, was während der Reise gelebt wurde, bevor wir am nächsten Tag in Santiago ankommen.


Unterkunft in O Pedrouzo/Amenal.

Tag 10: O Pedrouzo / Amenal - Santiago de Compostela - +/- 22 km
Tag 10: O Pedrouzo / Amenal - Santiago de Compostela - +/- 22 km

Schwierigkeitsgrad: niedrig.

Nerven an der Oberfläche. Seltsame Empfindungen Es ist die letzte Stufe. Wir empfehlen, früh abzureisen, um an der Pilgermesse teilzunehmen, die um 12:00 Uhr gefeiert wird. Zuerst erreichen wir Lavacolla und klettern weiter auf den Monte do Gozo, wo wir aus der Ferne einen Blick auf die lang erwartete Kathedrale erhaschen können. Schließlich die Plaza del Obradoiro und die wohlverdiente persönliche Befriedigung, diesen Punkt erreicht zu haben.


Unterkunft in Santiago de Compostela.

Tag 11: Santiago de Compostela
Tag 11: Santiago de Compostela

Check out und Ende unserer Dienstleistungen

Inbegriffen

  • Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer oder Einzelzimmer mit eigenem Badezimmer
  • Täglicher Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft (1 Gepäckstück pro Person à max. 20 kg)
  • Tour durch die Altstadt von Santiago de Compostela mit Guide
  • Typischer galizischer Käseverkostung in einer Käserei in der Altstadt von Santiago de Compostela (nur von Montag bis Samstag)
  • Deutschsprachiges Serviceteam vor Ort - telefonisch 24/7 erreichbar
  • Etappenkarten
  • Pilgerpass
  • Pilgermuschel
  • Reiseversicherung

Optional

  • Dreibettzimmer - 10 % Ermäßigung für die dritte Person
  • Halbpension - 18€ pro Person und pro Nacht
  • Picknick: 10€ pro Person und pro Picknick
  • Privater Transfer bis nach Ribadeo: Auf Anfrage
  • Privater Transfer am Abreisetag: Auf Anfrage
  • Tagestour Santiago - Fisterra: Auf Anfrage
  • Tagestour Santiago - Rías Baixas mit Besuch einer Bodega mit Weinverkostung: Auf Anfrage
  • Tagestour Santiago - Rías Baixas mit Besuch einer Bodega mit Weinverkostung und Katamaranfahrt auf der Ria de Arousa: Auf Anfrage
  • Extra-Gepäck: 4€ pro Gepäckstück
  • Zusatznächte: Auf Anfrage
  • Reiserücktrittsversicherung

Route

Bewertungen

0/5
Nicht bewertet
Beyogen auf 0 Bewertung
Exzellent
0
Sehr gut
0
Gut
0
Durchschnittlich
0
Eher schlecht
0
Es werden insgesamt 1 - 0 von 0 angezeigt

Schreiben Sie eine Bewertung

Created with Sketch.
vom €999,00

Organized by

Gestor Rutas Meigas

Member Since 2021

Du magst vielleicht

    Haben Sie irgendwelche Fragen? Brauchen Sie Hilfe oder Anleitung? Geben Sie Ihren Namen und Ihre Nummer ein und wir rufen Sie an.