Anfrage Buchen Ruf mich an

Französischer Jakobsweg von Sarria nach Finisterre

Ab

708 €*

Distanz

~ 200 km

Dauer

12 days/11 nights

Schwierigkeit

Medium

Übernachtung mit Frühstück

Privatzimmer mit Bad

Gepäcktransport

* Preis pro Person im Doppelzimmer.

Überblick

mapa ilustrado
View More

Reiseplan

Alle erweitern
Tag 1 : Sarria
Tag 1 : Sarria

Ankunft in der Unterkunft In Eigenregie des Kunden (siehe Transferservice). Sarria ist für viele der Ausgangspunkt, da es sehr nahe an den mythischen und letzten 100 km liegt. Dies ist die Mindestentfernung, die zurückgelegt werden muss, um die Compostela zu erhalten. Deshalb ist diese mittelalterliche Stadt eine der bewegendsten Städte, und das enttäuscht weder die erfahrenen noch die jüngsten Pilger. Es ist ein Tag zum Ausruhen, Akklimatisieren und Einstimmen auf das Abenteuer, das am nächsten Tag beginnen wird.


Unterkunt in Sarria.

Tag 2, Sarria - Portomarin (22,2 km +/- 5 Stunden)
Tag 2, Sarria - Portomarin (22,2 km +/- 5 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: Leicht.

Diese erste Etappe ist eben, ohne viele Pisten und mit einer bequemen Wanderung. Wir betreten das tiefste Galizien und lassen uns von der Schönheit der Kastanien, Eichen, Flüsse, Wiesen ... sowie von charmanten Städten wie Barbadelos oder Ferreiros verzaubern. Die Altstadt von Portomarin liegt unter dem Wasser des Belesar-Stausees. Der Fluss Miño zeig uns an, dass wir Portomarin erreichen.


Unterkunt in Portomarin.

Tag 3, Portomarin - Palas de Rei (24,8 km +/- 6 Stunden)
 Tag 3, Portomarin - Palas de Rei (24,8 km +/- 6 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: Leicht.

Mit geringem Schwierigkeitsgrad beginnen wir die Route in Richtung Serra de Ligonde, wo wir bis zu 725 Meter hoch steigen. An diesem Tag werden die grünen Landschaften mit einigen gepflasterten Bereichen gemischt und wir beginnen, die berühmten „Cruzeiros“ zu sehen. Hervorzuheben sind die Dörfer Castromaior, Ventas de Narón und Ligonde.


Unterkunft in Palas de Rei.

Tag 4, Palas de Rei - Arzua (28,5 km +/- 7 Stunden)
Tag 4, Palas de Rei - Arzua (28,5 km +/- 7 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: Mittel.

Wir betreten die Provinz A Coruña. Wir verlassen Palas über den Campo dos Romeiros, einem traditionellen Treffpunkt für Pilger, um in üppige Eukalyptuswälder und mittelalterliche Brücken zu gelangen und durch wunderschöne Städte wie Furelos, Boente und Castañeda zu gelangen. Diese Etappe ist aufgrund der Entfernung schwieriger, daher ist es ratsam, in Melide einen Zwischenstopp einzulegen und die Gelegenheit zu nutzen, den berühmten „Octopus a Feira“ zu essen, um schließlich in Arzua, welches für seinen Käse berümt ist, anzukommen.


Unterkunft in Arzua.

Tag 5, Arzua - O Pedrouzo (19,4 km +/- 5 Stunden)
Tag 5, Arzua - O Pedrouzo (19,4 km  +/- 5 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: Leicht.

Eine kurze und ruhige Phase, um alles zu verarbeiten, was während der Wanderung erlebt wurde, bevor Sie am nächsten Tag in Santiago ankommen.


Unterkunft in O Pedrouzo

Tag 6, O Pedrouzo - Santiago de Compostela (19,4 km +/- 4 Stunden)
Tag 6, O Pedrouzo  - Santiago de Compostela (19,4 km +/- 4 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: Leicht.

Aufregung und seltsame gemischte Empfindungen. Es ist die letzte Etappe. Wir empfehlen, früh los zu wandern um an der Pilgermesse teilnehmen zu können, die um 12:00 Uhr gefeiert wird. Zuerst erreichen wir Lavacolla und besteigen weiter den Monte do Gozo, wo wir von weitem den ersten Blick auf die lang ersehnte Kathedrale erhaschen können. Schließlich die Plaza del Obradoiro und die wohlverdiente persönliche Befriedigung, diesen Punkt erreicht zu haben.


Unterkunft in Santiago.

Day 7 : Santiago de Compostela
Day 7 : Santiago de Compostela

Tag in Santiago, um uns auszuruhen, die Stadt zu genießen und uns auf die nächsten Etappen nach Finisterre vorzubereiten.
Unterkunft in Santiago.

Tag 8 : Santiago - Negreira (20,6 km +/- 5 Stunden)
Tag 8 : Santiago - Negreira (20,6 km +/- 5 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: Leicht.

Wir verlassen Santiago. Hinter uns befindet sich der Plaza del Obradoiro und die imposante Kathedrale. Wir wandern in Richtung Negreira. Diese erste Etappe hat ein einfaches und komfortables Landschaftsbild. Der einzige etwas heraushebende Abschnitt ist der Aufstieg nach Mar de Ovellas. Wir überqueren den Fluss Tambre durch Ponte Maceira und kommen in Negreira an.


Unterkunft in Negreira.

Tag 9 : Negreira - Olveiroa (33,6 km +/- 8 Stunden)
Tag 9 :  Negreira - Olveiroa (33,6 km +/- 8 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: Mittel.

Eine schwierige Etappe in Bezug auf die Länge, die aber durch die imposanten Landschaften belohnt wird. An diesem Tag entfernen wir uns vollständig von den städtischen und gepflasterten Welten, um imposante Eichen- und Kastanienwälder zu betreten. Sie müssen sich Anstiegen wie dem Monte Aro stellen, aber dort oben haben Sie einen fantastischen Blick auf den Fervenza-Stausee, in den der Flux Xallas fliest.


Unterkunft in Olveiroa.

Tag 10 : Olveiroa - Cee (19,3 km +/- 4 Stunden)
Tag 10 :  Olveiroa - Cee (19,3 km +/- 4 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: Mittel.

Die letzte Etappe im Innland.. Der Fluss Xallas begleitet uns weiterhin auf dem Weg nach Hospital. Es folgt die Gabelung, die den Weg nach Muxía für diejenigen weist, die diese Variante machen möchten. In diesem Fall folgen wir jedoch der Cee-Richtung. Wir passieren den Cruceiro Marco de Couto, die Eremitage von Nuestra Señora das Neves und die Kapelle von San Pedro Mártir, bis wir Cruceiro da Armada erreichen, wo wir zum ersten Mal das Meer sehen. Hier beginnt ein steiler Abstieg zu unserem heutigen Ziel, Cee.


Unterkunft in Cee.

Tag 11 :Cee - Fisterra (12,9 km +/- 3 Stunden)
Tag 11 :Cee - Fisterra (12,9 km +/- 3 Stunden)

<Schwierigkeitsgrad: Leicht.

Wir beginnen diesen Tag in Richtung Corcubión, einem charmanten Fischerdorf, das zur historischen Kunststätte erklärt wurde. Der Atlantik begleitet uns auf diesem ruhigen Spaziergang zum Kap Fisterra, unserem lang erwarteten Ziel entlang des gesamten Camino. Wenn es die Zeit erlaubt, können wir hier einen der schönsten Sonnenuntergänge am "Ende der Welt" genießen.


Unterkunft in Fisterra.

Day 12 : Fisterra
Day 12 : Fisterra

Buen Camino und bis bald!

Inbegriffen

  • Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer oder Einzelzimmer mit eigenem Badezimmer
  • Täglicher Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft (1 Gepäckstück pro Person à max. 20 kg)
  • Tour durch die Altstadt von Santiago de Compostela mit Guide
  • Typischer galizischer Käseverkostung in einer Käserei in der Altstadt von Santiago de Compostela
  • Deutschsprachiges Serviceteam vor Ort - telefonisch 24/7 erreichbar
  • Etappenkarten
  • Pilgerpass
  • Pilgermuschel
  • Reiseversicherung

Optional

  • Dreibettzimmer - 10 % Ermäßigung für die dritte Person
  • Halbpension - 18€ pro Person und pro Nacht
  • Picknick: 10€ pro Person und pro Picknick
  • Privater Transfer bis nach Sarria: Auf Anfrage
  • Privater Transfer am Abreisetag: Auf Anfrage
  • Tagestour Santiago - Rías Baixas mit Besuch einer Bodega mit Weinverkostung: Auf Anfrage
  • Tagestour Santiago - Rías Baixas mit Besuch einer Bodega mit Weinverkostung und Katamaranfahrt auf der Ria de Arousa: Auf Anfrage
  • Extra-Gepäck: 4€ pro Gepäckstück
  • Zusatznächte: Auf Anfrage
  • Reiserücktrittsversicherung

Route

Bewertungen

0/5
Nicht bewertet
Beyogen auf 0 Bewertung
Exzellent
0
Sehr gut
0
Gut
0
Durchschnittlich
0
Eher schlecht
0
Es werden insgesamt 1 - 0 von 0 angezeigt

Schreiben Sie eine Bewertung

Created with Sketch.
vom €1.039,00

Organized by

Gestor Rutas Meigas

Member Since 2021

Du magst vielleicht

    Haben Sie irgendwelche Fragen? Brauchen Sie Hilfe oder Anleitung? Geben Sie Ihren Namen und Ihre Nummer ein und wir rufen Sie an.